03.-05.
August
2018
Next Games

Kookaburra

Gugge Kookaburra 

_70O8793

 

Was wäre denn eine Fasnacht ohne die dazugehörigen Guggen?
Seien wir doch ehrlich: Ohne Guggen keine fasnächtliche Musik und damit weder Stimmung noch Ambiente. Darum gibt es in Bassersdorf und Nürensdorf die Guggenmusik Kookaburra, die – hier und auch in fernen Ländern (man war in Italien, Kanada, Spanien, Holland, Slovenien und noch vielen weiteren Destinationen) – jederzeit erfolgreich darum bemüht ist, fasnächtlichen Geist und Fröhlichkeit zu verbreiten.

Kookaburra heisst der australische Nationalvogel. Bei uns ist er besser bekannt als lachender Hans. Seinen Namen kann man kaum aussprechen, geschweige denn richtig schreiben. Und trotzdem gibt es eine Guggenmusik, die sich nach ihm benannt hat: Die Guggenmusik Kookaburra Basi-Nüeri.

Die Legende besagt, dass einst verwegene Frauen und Männer auszogen um ein Land zu erobern, in dem man Kopf stand und in dem die Nacht herrschte, wenn bei uns Tag war. Da vernahmen sie, durchs wilde Buschland sich kämpfend, einen seltsamen Ruf, ein lautes Lachen gar. Von einem Vogel stammend, sei der Ruf, so die Ureinwohner, Kookaburra heisse er. Diese Erscheinung, war ihnen klar, sollte auch zu Hause geehrt werden. Wieder zurück in Helvetien gründeten sie daher die Guggenmusik Kookaburra.

Wie gesagt, das ist Legende. Tatsache ist, dass es die Kookaburra seit 1981 gibt. Heute gehören ihr rund 40 Mitglieder an. Die meisten haben sich erst in der Guggenmusik die nötigen musikalischen Kenntnisse angeeignet.

Unterwegs sind die Kookaburra wie es sich für eine Gugge gehört vor allem an der Fasnacht in der Region Bassersdorf und Nürensdorf anzutreffen. Aber auch Ausflüge in die weite Welt gehören regelmässig zum Programm.

Wir freuen uns natürlich, dass Ihr einmal auf unserer Homepage vorbeischauen und hoffen, Ihnen damit einen interessanten und kurzweiligen Aufenthalt in der virtuellen Welt bescheren zu können.

Mit fasnächtlichen Grüssen

Eure Kookaburras

image

 

www.gugge-kookaburra.ch