04.-06.
August
2017
Next Games

President Tower ’09

Bau Präsidenten (Übersichts-) Turm 

Der Bau des Präsidententurms begann mit dem Plan, den Übersichtsturm aus Holz zu bauen. Die Jahre davor wurde mittels Gerüstbau eine Aussichtsplattform geschaffen, um dem Spielleiter eine bessere Übersicht zu gewähren. Als Sonnenschutz wurde eine ProTent (Partyzelt) verwendet. Das ganze sah aber ziemlich sch…, also nicht so kool aus. Darum entwarfen die Highlander einen Plan, das Ding aus Holz zu bauen, und mit einem Mittelalterzelt oben drauf zu finishen. Die Idee war, den Turm gleich mit einem Mannschaftszelt zu verbinden, und das alles so, dass das Teil auch an andere Anlässe als Unterkunft mit genommen werden könnte. Stehhöhe stolze 8 Meter (Foto 14 und 15 beweisen dies) !!! Nach dem wir einsehen mussten, dass 8 Meter etwas zu hoch war für unser statisches Wissen wurde auf 6 Meter korrigiert, – bei 4 Metern konnten wir dann dem Turm ein sicheres stehen verleihen. Jedoch benötigten wir sämtliche für das  Projekt geplanten Holzstämme, also auch die für den Anbau. Na ja, dann eben kein Anbau, geht ja auch so. Schlussendlich wurde das  Gestänge und alles Drum und Dran so schwer, dass wir einen Lastwagen gebraucht hätten, um den an einen anderen Ort zu bringen, mal abgesehen von der Aufbauzeit von 6 Mann und mindestens 10 Std. (Heute schaffen wir es in 9!)

Die nicht so erfreuliche Einsicht, wurde dann einfach durch den  Innenausbau des Übersichtszeltes wieder Wett gemacht, und das so lange bis darin gewohnt werden konnte, und auch vom damaligen Präsidenten und seinem Vice während der gesamten Aufbauzeit der Games gemacht wurde. Andrè „Schmitti“ Schmidt, zu der Zeit gerade Vize (siehe erstes Bild, sitzend), baute Betten, Stühle und Kästchen und anderes mit vollster Hingabe und mit mittelalterlichem Touch. Es zeichnete sich immer mehr ab, das die Spielleitung Ihre Tätigkeit wider vom Boden ausüben durfte, und der Turm seiner wahren Bestimmung entgegen eiferte, – der neue Turm der Präsidenten zu sein.

Man war sich auch einig,- Spielleiter gehören zu den Spielen auf den Boden, da haben die viel die bessere Übersicht!